Mentale Stärke und Balance
19. Januar 2023
Mental starke Persönlichkeiten können (aus-)balancieren - sie halten ihr Gleichgewicht im Kleinen und im Großen. Wer einen sicheren Stand hat und dabei beweglich ist, hat große Chancen dauerhaft in der Balance zu sein. Werte, Expertise und Selbstvertrauen ergeben den sicheren Stand. Die Beweglichkeit kommt vom Austausch mit der Umwelt – anschauen, beobachten, wahrnehmen, nachfragen, Erfahrungshorizont erweitern, andere Perspektiven zulassen, andere Experten einbeziehen und zuhören (eine...

Geduld
20. Dezember 2022
Mentale Stärke kann Geduld. Mentale Stärke weiß, wann Geduld angesagt ist. Und wer Geduld verstanden hat, kann auch das passende Timing. Es ist wesentlich zu wissen, wann der richtige Zeitpunkt für Geduld ist. Geduld ist dann angesagt, wenn es um „werden lassen“ geht. Dann, wenn alles analysiert, entschieden und geplant ist. Wer zu früh geduldig ist, der ist nicht tätig genug, der treibt die Dinge nicht voran. Wer zu spät geduldig wird, der hat den Wachstumsprozess schon unterbrochen...

Gelassenheit
07. Dezember 2022
Mental starke Menschen können Gelassenheit. Die anderen beißen die Zähne zusammen und schlafen schlecht. Wer innerlich gelassen ist, der kann: · Durchsetzungskraft ohne Aggressivität · Abgrenzung ohne Gewalt · Ehrgeiz ohne Verbissenheit · Toleranz ohne Ignoranz · Leidenschaft und Engagement ohne Selbstzerstörung · anderen Menschen Zeit und Raum geben - ohne Führung zu verlieren Gelassenheit spart Energie. Wer Gelassenheit trainiert, hat Energie für die wichtigen Dinge und findet...

Selbstbestimmtes Handeln
22. November 2022
Selbstbestimmtes Handeln, driver-seat – das macht eine mental starke Führungskraft aus. Mental starke Führungskräfte werden niemals getrieben. Von nichts und niemandem. Sie kennen das Gefühl gar nicht. Sie haben starke innere Antreiber, aber niemals werden andere (oder anderes) sie vor sich hertreiben. Selbstbestimmtes Handeln sieht den Kontext glasklar, sieht den unternehmerischen Druck, sieht die Risiken, aber lässt sich niemals zwingen. Wer getrieben wird, lässt sich zum Entscheiden...

Instinkt
17. November 2022
/Users/dorotheeschroeter/Desktop/mentale Störke/Bilder Linkedin 09:2022/2 Kopie.png

Waches Vertrauen
09. November 2022
Misstrauen ist ein Gift. Mental starke Menschen leben immer im Vertrauen – mit offenen Augen und wachem Verstand. Das Konzept Misstrauen kommt in ihrem Leben nicht vor. Führungskräfte stärken ihre Mitarbeiter und Dienstleister durch Vertrauen. Delegieren ohne Vertrauen ist ineffizient. Wer nicht vertraut, fürchtet sich vor dem „Nicht Gelingen“ und muss immer kontrollieren; Misstrauen vergiftet die Atmosphäre und schmälert die Arbeitsleistung, weil alle in ein „Lauern“ übergehen...

Selbstvertrauen und Selbstzweifel
kurz und knapp · 02. November 2022
Mental starke Menschen vertrauen sich selbst. Mental starke Menschen zweifeln an sich selbst. Das schließt sich gegenseitig nicht aus, sondern ergänzt sich! Die Kunst ist die Balance und das Timing. Selbstvertrauen ist eine Kraftquelle und schont die Nerven. Weil ich auch in schwierigen Situationen positiv weitermache und keine unnötige Energie mit Sorgen und Ängsten verschwende. Ich lasse Ereignisse auf mich zukommen, muss nicht immer alles unter Kontrolle haben und habe eine positive...

Wer berechenbar ist, schafft Vertrauen

Starke Netzwerke
kurz und knapp · 19. Oktober 2022
Mental starke Menschen sind beziehungsfähig; beziehungsfähige Menschen haben starke Netzwerke innerhalb ihrer Unternehmen und außerhalb (Dienstleister, Branche, Kunden). Das muss nicht zwingend ein großes Netzwerk sein. Die Qualität der Beziehung entscheidet über die Stärke. Beziehungsfähigkeit in diesem Kontext ist geprägt von Respekt, Akzeptanz und Toleranz, Vertrauen, Transparenz und Kritikfähigkeit. Wer andere respektiert, nutzt deren Expertentum. Wer andere akzeptiert und...

Innovation braucht Konflikte
11. Oktober 2022
Erfolg gibt es nur mit erfolgreich gelösten Konflikten. Wer Konflikte vermeidet, vermeidet Entwicklung. Konflikte sind hier zu verstehen als unterschiedliche Perspektiven auf die Dinge und dementsprechend auch divergierende Lösungsansätze. Ein Konflikt entsteht, weil ich einen anderen Weg wählen möchte als meine Kollegin/mein Kollege (oder Chefin/Chef). Als Erstes gilt es festzustellen, dass nicht nur die Stillen und Zurückhaltenden einen Bogen um Konflikte machen, sondern auch die...

Mehr anzeigen